Das Kürzel "eVB" steht für "elektronische Versicherungsbestätigung". Die eVB-Nummer besteht aus einer siebenstelligen Abfolge von Zahlen und Buchstaben. 

Sie dient als Nachweis, dass Sie eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen für das Fahrzeug, das Sie zulassen möchten. Denn in Deutschland ist die Kfz-Haftpflichtversicherung eine gesetzliche Voraussetzung für die Teilnahme am Straßenverkehr. Aus diesem Grund müssen Sie bei der Kfz-Zulassungsstelle die eVB-Nummer angeben, um ihr Fahrzeug anzumelden. 

Die eVB-Nummer ersetzt damit die früher gültige Deckungskarte (auch bekannt als Doppelkarte). Die Umstellung auf den elektronischen Weg erfolgte 2003, um den Prozess der Zulassung zu vereinfachen.

 

 

Um Ihre eVB-Nummer zu erhalten, stellen Sie einfach online einen Antrag auf eine Kfz-Versicherung. Bei der HUK24 erfahren Sie vorab gleich Ihren Versicherungsbeitrag. Wenn Sie online Ihren Versicherungsschutz mit eVB-Nummer beantragt haben, senden wir Ihnen die Nummer per E-Mail zu. In der Regel erhalten Sie Ihre eVB-Nummer schon nach wenigen Augenblicken. In Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass Sie diese erst am kommenden Werktag erhalten.

 

Eine eVB-Nummer benötigen Sie für jedes versicherungspflichtige Fahrzeug bzw. für Anhänger oder Wohnwagen, die Sie bei einer Kfz-Zulassungsstelle anmelden möchten. 

 

Bei der HUK24 können Sie für folgende Fahrzeuge eine Versicherung online abschließen und erhalten Ihre eVB-Nummer im Anschluss per E-Mail: 

 

Anders verhält es sich bei Mopeds und Rollern. Hier benötigen Sie lediglich ein aktuell gültiges Versicherungskennzeichen

 

Bestätigung für die Zulassungsstelle (eVB-Nummer) direkt per E-Mail erhalten Von FOCUS Money 2020 als bester Kfz-Versicherer ausgezeichnet