HUK24 Ratgeber

Warum ist eine Auslandsreisekrankenversicherung sinnvoll?

In vielen Ländern gilt der Versicherungsschutz der gesetzlichen Krankenversicherung nur eingeschränkt. Für beliebte Urlaubsziele außerhalb Europas besteht in der Regel überhaupt kein gesetzlicher Versicherungsschutz.

 

Auch für Privatversicherte ist unsere Reise-Krankenversicherung sinnvoll. Sie entlasten damit Ihre eigene Krankenversicherung. Eventuell erworbene Ansprüche auf Beitragsrückerstattung bleiben trotzdem erhalten. Außerdem sichern Sie sich den wichtigen Krankenrücktransport.

Der Leistungsumfang unserer Auslandsreise-Krankenversicherung umfasst die Erstattung der Behandlungskosten, Bezahlung von Arznei-, Heil- und Verbandsmitteln, Zahnbehandlungen, Unterbringung im Krankenhaus als Privatpatient und noch vieles mehr.

Wer an Urlaub denkt, denkt nicht an Krankheit. Doch eine Behandlung im Ausland kann teuer werden. Wer seinen Urlaub im Ausland verbringt und dort erkrankt, wird meist vor Ort behandelt. Die Sozialversicherungsabkommen, die Deutschland mit den meisten europäischen Staaten abgeschlossen hat, sollen zwar sicher stellen, dass gesetzlich Versicherte sich von Ärzten und Krankenhäusern des Gastlandes kostenfrei behandeln lassen können. Die Realität sieht jedoch oft anders aus. In Österreich beispielsweise behandeln Ärzte trotz des Abkommens in der Regel nur gegen Rechnung.

Aus dem Urlaub zurück, reichen die Patienten die Rechnung bei ihrer heimischen Kasse ein. Die ersetzt aber nur die Kosten, die die ausländische Versicherung für die Behandlung im Urlaubsland bezahlt hätte. Den eventuell verbleibenden Rest muss der Urlauber selbst begleichen. Es sei denn, er hat vor Reisebeginn eine Auslandsreise-Krankenversicherung abgeschlossen.

Benötigt jemand ärztliche Hilfe in einem Land, mit dem kein Sozialversicherungsabkommen besteht - wie zum Beispiel mit der Schweiz oder den USA - bezahlt die gesetzliche Krankenversicherung die Behandlung überhaupt nicht. Anfallende Kosten muss man ohne Auslandsreise-Krankenversicherung selbst tragen. Es spricht aber noch ein Argument für die private Vorsorge: Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen keinerlei Kosten, wenn ein Verletzter oder Kranker mit dem Rettungsflugzeug für etliche tausend Euro nach Deutschland zurückgebracht wird. Hingegen ersetzt die Auslandsreise-Krankenversicherung die Kosten eines medizinisch notwendigen und ärztlich verordneten Rücktransports ohne Begrenzung.

Hilfe
 
 
nach oben

Information