Ihre Versicherungssumme sollte die volle Hähe Ihres Kredits abdecken. Achten Sie dabei darauf, die Verbindlichkeiten aller Kredite abzudecken – auch die von Auto- sowie weiteren Konsumkrediten.


Falls durch den Tod auch weitere laufende Ausgaben wie Lebensmittel, Kleidung, Kinderbetreuung, Strom, Handy/Internet und Versicherungen nicht mehr oder nur noch teilweise bezahlt werden können, ist es sinnvoll, die Versicherungssumme entsprechend aufzustocken. 

Eine Risikolebensversicherung sollte solange laufen, bis alle Kredite vollständig getilgt sind.

Planen Sie Sonderzahlungen ein? Bedenken Sie bitte, dass nicht alle geplanten Sondertilgungen auch tatsächlich stattfinden. Manchmal kommen unerwartete Dinge dazwischen. Dies führt dazu, dass Sonderzahlungen ausfallen und Sie somit erst einige Monate/Jahre später schuldenfrei sind. Ein kleiner Zeitpuffer ist daher sinnvoll.

Reicht dieser dann doch nicht aus, haben wir eine weitere Lösung: Mit dem Premium-Schutz unserer Risikolebensversicherung können Sie auch später den Zeitraum Ihres Versicherungsschutzes verlängern – mit der Verlängerungsoption sogar ohne erneutes Beantworten der Gesundheitsfragen. 

Sollten Sie nach der vollständigen Kredittilgung noch Kinder haben, die Sie finanziell unterstützen, dann erweitern Sie bereits zu Beginn den Absicherungszeitraum – auch Vertragslaufzeit genannt – um einige Jahre. Kleine Faustformel: Im Schnitt sind Kinder im Alter von 25 Jahren finanziell unabhängig.

> Was Sie bei der Absicherung Ihrer Familie beachten sollten 

In unserem Angebotsrechner erhalten Sie weitere nützliche Hilfestellungen zur Berechnung der geeigneten Versicherungssumme und Laufzeit Ihrer Risikolebensversicherung.

 

Von Finanztest empfohlen (Ausgabe 02/2020)  Einfacher Onlineantrag  Dauerhaft günstig versichert