In weiten Teilen Deutschlands wurden Schäden durch erhebliche Unwetter verursacht. Sie sind betroffen? Melden Sie uns Ihre Kfz-, Gebäude- und Hausrat-Schäden am besten online.


Telefonische Schadenmeldung:
0800 2 485 445



Wir bitten um Verständnis, dass es aufgrund der hohen Anzahl an Unwetterschäden zu Einschränkungen in der telefonischen Erreichbarkeit kommen kann.

Hat Ihr Auto einen Hagel-, Sturm- oder Überschwemmungsschaden erlitten, ist das eine Sache für die Teilkaskoversicherung. Sie kommt für die Kosten zur Beseitigung von Elementarschäden auf – allerdings nur bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswerts des betroffenen Fahrzeugs. Ist der Schaden höher, spricht man von einem „wirtschaftlichen Totalschaden“.

Teilkasko-Versicherte melden einen Unwetterschaden am Auto möglichst zeitnah bei uns.

Die Meldung des Schadens an uns sollte die Beschädigungen möglichst präzise dokumentieren, einschließlich genauer Angaben zu

  • Ort
  • Datum und
  • Uhrzeit des Schadenereignisses

Am besten fügt man aussagefähige Fotos von den Schäden hinzu.

Wenn Ihr Wagen von einem solchen Schaden betroffen ist, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf – wir vereinbaren mit Ihnen einen Besichtigungstermin.
 

Schaden online melden

Telefonische Schadenmeldung: 0800 2485445

Für eine schnelle Hilfe können Sie uns Ihre Gebäude-, Hausrat und Kfz-Schäden per Online-Schadenformular oder telefonisch melden.

Schaden online melden

Telefonische Schadenmeldung: 0800 2485445

 

Versicherungsschutz

Für Hagel- und Sturmschäden am Wohnhaus und an der Garage ist die Wohngebäudeversicherung, für die beweglichen Sachen im Haus die Hausratversicherung zuständig. Haben Sie zusätzlich eine Wohngebäude Plus abgeschlossen, werden auch die Aufwendungen für die Beseitigung umgestürzter Bäume im vertraglichen Rahmen übernommen.

 

Schadenabwicklung

Bitte informieren Sie uns umgehend telefonisch oder per Internet-Schadenmeldeformular über die eingetretenen Schäden. Wir stimmen dann das weitere Vorgehen mit Ihnen ab.

Fotografieren Sie bitte die eingetretenen Schäden und heben Sie die beschädigten Gegenstände – soweit möglich – auf.

Ein Hinweis in eigener Sache: Durch die Vielzahl der Schäden gelingt es uns leider nicht, den sonst gewohnten Service aufrecht zu erhalten, obwohl wir bereits eine erhöhte Anzahl an Mitarbeitern in der Servicehotline einsetzen. Wir bitten Sie hierfür um Entschuldigung. Wir tun alles, um möglichst schnell und unbürokratisch auch Ihren Schaden abzuwickeln. Bitte haben Sie etwas Geduld, wenn sich nach der Schadenmeldung nicht sofort jemand bei Ihnen meldet – wir sind trotzdem für Sie da.

Hat Ihr Auto einen Hagel-, Sturm- oder Überschwemmungsschaden erlitten, ist das eine Sache für die Teilkaskoversicherung. Sie kommt für die Kosten zur Beseitigung von Elementarschäden auf – allerdings nur bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswerts des betroffenen Fahrzeugs. Ist der Schaden höher, spricht man von einem „wirtschaftlichen Totalschaden“.

Bitte melden Sie uns den Schaden wie oben beschrieben. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung und erläutern Ihnen das weitere Vorgehen.

Niemand sollte versuchen, den Motor eines überschwemmten Autos selbst zu starten. Auch wenn das Wasser abgeflossen ist, droht noch Gefahr. Sobald es in den Motorblock eindringt, kann der Ölfilm reißen. Für bewegliche Teile des Motorblocks, wie z. B. Kolben, heißt das: Wird der Motor einfach gestartet, reibt Metall auf Metall. Ohne Schmiermittel ist ein Motor ruck zuck kaputt. Darum muss das Auto auf jeden Fall abgeschleppt und fachgerecht gereinigt werden. Die Reinigung schließt natürlich den Innenraum mit ein.

Vorsicht auch vor unerwartet auslösenden Airbags: Bei Fahrzeugen mit schweren Wasserschäden kann es beim Starten durch Kurzschlüsse in der Bordelektronik dazu kommen, dass der Airbag auslöst.

Sie dürfen - und sollen - alle Maßnahmen einleiten, die zur Minderung von Schäden am Fahrzeug hilfreich sind. Bitte dokumentieren Sie vorher den Zustand des Fahrzeuges z. B. durch Fotos, ebenso wie gegebenenfalls die Maßnahmen selbst. Achten Sie jedoch darauf, sich selbst dabei nicht in Gefahr zu begeben.