Motorradversicherung

Motorradversicherung - Roller-Versicherung
  • Ausgezeichnete Konditionen
  • 24-Stunden-Notruf
  • günstige Teilkasko
  • auch für Roller, Trikes, Quads, 80er und 125er

Unsere Leistungen

  • schnelle elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) direkt nach Antragstellung per E-Mail i
  • Haftpflichtversicherung mit 100 Mio. € Versicherungssumme 
  • Teilkasko tritt auch bei Diebstahl ein
  • Ausland-Schadenschutz i
  • Schutzbrief: Unfall- und Pannenhilfe i
  •  

    Einfach und günstig

    Schon ab 27,53 € Saisonbeitrag versichern Sie bei uns eine Kawasaki ER-6N mit 53 KW inkl. Teilkasko und Schutzbrief. i

    Sie brauchen keine Motorradversicherung, sondern ein Versicherungskennzeichen

    Unser günstiger Verkehrsrechtsschutz hilft nicht nur bei Streitfällen im Straßenverkehr, sondern auch bei Problemen mit Reparaturen oder dem Kauf Ihres Motorrads.

     
     

    Kfz-Haftpflicht: für Schäden, die Sie mit Ihrem Motorrad verursachen

    Die Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt dann, wenn durch das versicherte Motorrad Menschen verletzt oder getötet, Sachen beschädigt oder zerstört werden oder ein Vermögensschaden entsteht. Für jeden Halter eines Motorrads ist die Kfz-Haftpflichtversicherung Pflicht.

     

    Kaskoversicherung: für Schäden an Ihrem Motorrad

    Vollkasko und Teilkasko kommen für Schäden an Ihrem Motorrad auf. Unsere Kaskoversicherung ersetzt dann die Reparaturkosten bzw. bei einem Totalschaden den Wiederbeschaffungswert

    Wir empfehlen die Vollkaskoversicherung als umfassenden Schutz für Ihr Fahrzeug. Ganz besonders wichtig ist die Vollkaskoversicherung für neue und höherwertige Fahrzeuge.

    Auch bei älteren oder geringwertigeren Fahrzeugen raten wir zum umfassenderen Schutz durch die Vollkasko z. B. bei selbstverschuldeten Unfällen mit hohem Schaden am eigenen Fahrzeug.

    • Die Vollkaskoversicherung enthält alle Leistungen der Teilkasko. Zudem ersetzt sie unabhängig von der Schuldfrage Unfallschäden am eigenen Motorrad. Außerdem sind mutwillige Beschädigungen durch Fremde (Vandalismus) versichert sowie Schäden durch den Transport des Fahrzeugs auf einer Fähre oder einem Schiff.

    Sollten Sie sich gegen den Abschluss einer Vollkasko entscheiden, haben Sie die Möglichkeit alternativ nur eine Teilkasko abzuschließen. 

    • Die Teilkaskoversicherung zahlt, wenn Ihr Motorrad, Trike, Quad oder Roller durch eines der folgenden Ereignisse beschädigt wird: Brand, Explosion, Naturgewalten (Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Lawinen oder Vulkanausbruch), Entwendung (Diebstahl und Raub), Zusammenstöße mit Tieren aller Art, Bruch der Verglasung und Kurzschluss an der Verkabelung oder Tierbiss (z. B. Marderbiss). 
     

    Wie hoch ist die Selbstbeteiligung in der Kaskoversicherung für Motorräder?

    In der Motorradversicherung haben Sie, wie bei allen KFZ-Versicherungen die Möglichkeit für die Teilkaskoversicherung und die Vollkaskoversicherung unterschiedliche Selbstbeteiligungen zu wählen. Dabei gilt, je höher die Selbstbeteiligung gewählt wird, umso günstiger wird Ihr individueller Beitrag für die Motorradversicherung.

    In der Teilkaskoversicherung stellen wir Ihnen folgende Selbstbeteiligungen zur Auswahl:

    • ohne Selbstbeteiligung
    • 150 € Selbstbeteiligung
    • 300 € Selbstbeteiligung
    • 500 € Selbstbeteiligung

    Die Selbstbeteiligung in der Vollkaskoversicherung besteht immer aus einer Kombination für Voll- und Teilkasko. Es gibt dabei unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten. Gängig ist die Auswahl Vollkasko 300 € / Teilkasko 150 €. Damit tragen Sie bei einem Vollkaskoschaden 300 €, bei einem Teilkaskoschaden 150 € selbst.

    Weitere Informationen finden Sie in unserem HUK24 Tarifrechner für die Motorradversicherung.

     

    Wie kann ich eine bestehende Motorradversicherung kündigen und zur HUK24 wechseln?

    Wenn Sie bereits eine bestehende Versicherung für Ihr Motorrad haben und gern zur HUK24 wechseln würden, können Sie dies unkompliziert wie folgt tun:

    Kündigung Ihrer bestehenden Motorradversicherung

    • Sie haben die Möglichkeit Ihre Versicherung einen Monat vor Vertragsablauf zu kündigen. Den genauen Ablauf Ihres Vertrages finden Sie auf Ihrer aktuellen Beitragsrechnung oder Ihrem Versicherungsschein.
    • Sollte Ihr aktueller Versicherer den Beitrag erhöhen, haben Sie die Möglichkeit Ihr Sonderkündigungsrecht zu nutzen und können innerhalb eines Monats nach Zugang des Mitteilungsschreibens Ihren Vertrag kündigen.
    • Wir haben Ihnen zum einfacheren Wechsel bereits ein passendes Kündigungsformular vorbereitet.

    Nachdem Sie Ihre laufende Versicherung gekündigt haben, können Sie sich direkt online Ihr individuelles Versicherungsangebot errechnen lassen.

     

    Ausland-Schadenschutz: besonderer Schutz bei unverschuldetem Verkehrsunfall im Ausland

    Bei einem Unfall im Ausland müssen Geschädigte oft feststellen, dass Versicherungssummen und Entschädigungsleistungen dort weit niedriger sind als in Deutschland.

    Mit dem Ausland-Schadenschutz der HUK24 erhalten Sie bei unverschuldeten Unfällen im Ausland Leistungen für Personen- und Sachschäden als hätte der Unfallgegner seine Kfz-Haftpflichtversicherung bei uns.

    Ihr Vorteil: Sie müssen Ihre Ansprüche nicht kompliziert und mitunter langwierig im Ausland durchsetzen, sondern sie wenden sich direkt an die HUK-COBURG als unseren Regulierungspartner. Sie können alle Ansprüche geltend machen, die Ihnen nach deutschem Recht zustehen, wie z. B. Schmerzensgeld, Wertminderung, Nutzungsausfall oder Mietwagen. Den Ausland-Schadenschutz empfehlen wir zur Motorradversicherung, wenn Sie mit Ihrem eigenen Fahrzeug ins Ausland fahren. Mehr Infos

     

    Schutzbrief: Service bei Pannen und Unfällen

    Der Schutzbrief ist eine wichtige Ergänzung für Ihre Motorradversicherung. Er bietet Ihnen neben Unfall- und Pannenhilfe weitere umfassende Serviceleistungen. Wenn Sie einen Unfall oder eine Panne haben, dann sind wir schnell für Sie da! Mehr Infos

     

    Neben klassischen Motorrädern mit und ohne Beiwagen versichern wir in der Motorradversicherung auch sogenannte Leichtkrafträder und -roller (z.B. „80er“ und „125er“). Neben Zweirädern können auch die meisten Trikes und Quads versichert werden.

    Schwächer motorisierte Zweiräder, die ein Versicherungskennzeichen benötigen (z.B. „50er“), können in unserer Mopedversicherung versichert werden.

     

    Welche Fahrzeuge können nicht versichert werden?

    Wenn Ihr Fahrzeug in unserem Tarifrechner nicht in der Rubrik „Fahrzeugsuche“ aufgeführt wird, können wir es leider nicht versichern, da es nicht in unserem Typklassenverzeichnis enthalten ist. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unsere Muttergesellschaft, die HUK-COBURG.

    Für gewerblich genutzte Fahrzeuge (z.B. Kurierdienste, Mietfahrzeuge, Taxis) bietet die HUK24 keine Versicherung an.

     

    In welche Schadenfreiheitsklasse wird mein Motorrad eingestuft?

    Unsere Homepage prüft alle erforderlichen Daten und nimmt automatisch die Einstufung vor. Bitte wählen Sie dazu im Angebotsrechner "Zweitfahrzeug - ein zusätzliches Krad versichern" oder "Erstvertrag - erstmals ein Krad versichern".

    Ein Krad kann mit der Schadenfreiheitsklasse (SF) 2 beginnen, wenn folgende Bedingungen zugleich erfüllt sind:

    • Sie oder Ihr Ehegatte/Lebensgefährte haben bereits einen PKW, Campingfahrzeug, Motorrad, Quad oder Trike bei einem Unternehmen der HUK-COBURG-Versicherungsgruppe versichert.
    • Dieses Fahrzeug ist in die Schadenfreiheitsklasse 2 oder besser eingestuft.
    • Die Fahrer des Zweitfahrzeuges sind mindestens 23 Jahre alt.

    In allen anderen Fällen wird dem Vertrag die Schadenfreiheitsklasse 0 zu Grunde gelegt.

    Wie verhält es sich mit anderen Zweirädern, z.B. Leichtkrafträdern oder -rollern?
    Diese beginnen grundsätzlich in der Schadenfreiheitsklasse 0.

    Bietet die HUK24 auch eine SF-Verdoppelung an, d.h. mein Zweitfahrzeug bekommt die gleiche SF wie das Erstfahrzeug?
    Nein. Sollte Ihnen ein solches Angebot vorliegen, bitten wir Sie, die Versicherungsbedingungen genau zu lesen. Häufig muss der Erstvertrag bei der gleichen Gesellschaft bestehen; im Schadensfall werden beide Verträge zurückgestuft.

    Wichtiger Hinweis:
    Jeder Versicherer kann seine Prämien, Tarife und Bedingungen frei gestalten. Dies hat zur Folge, dass die verschiedenen Gesellschaften zum Teil recht unterschiedliche Regelungen für Ersteinstufungen und Zweitwagen anwenden. Sondereinstufungen, die in unseren Tarifen nicht geregelt sind, können nicht berücksichtigt werden.

     
    nach oben