Verkehrsrechtsschutzversicherung

Verkehrsrechtsschutz

Ob Ärger beim Autokauf, im Straßenverkehr oder in der Werkstatt: Unser Verkehrsrechtsschutz sichert Sie ab, sowohl im Inland, als auch auf Auslandsreisen.

  

 

Unsere Leistungen

  • Wir übernehmen die Kosten für Anwalt, Gericht und Sachverständige.
  • Wir vergüten gegnerische Kosten, die Ihnen aufgebürdet werden.
  • 1 Mio. € Versicherungssumme und Strafkautionsdarlehen bis 100.000 €
  • Verkehrsrechtsschutz in Europa und bis zu 6 Monate weltweit
 

Sichern Sie sich rundum ab

schon ab 36,24 € im Jahr!  i

Egal ob als Fahrer, Fahrgast in öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder auf dem Fahrrad. Unsere Verkehrsrechtsschutzversicherung hilft Ihnen!

sinnvolle Ergänzung:

  • HUK24-Rechtsberatung  i
 
 

Unser Verkehrsrechtsschutz bietet 2 Optionen:

Verkehrsrechtsschutz für ein Fahrzeug:

Versichert sind Eigentümer, Halter, Leasingnehmer, Erwerber, berechtigter Fahrer und Insasse des versicherten Fahrzeugs. Der Versicherungsnehmer ist außerdem versichert beim Lenken und der vorübergehenden Anmietung fremder Fahrzeuge jeder Art, auch wenn dies beruflich geschieht sowie als Fußgänger, Radfahrer und Fahrgast.

 

Verkehrsrechtsschutz für alle Fahrzeuge der Familie:

Mit dem Verkehrsrechtsschutz für alle Fahrzeuge der Familie versichern Sie alle Fahrzeuge in Ihrer Familie. Zusätzlich sind auch die persönlichen Risiken im Verkehrsbereich (Fußgänger- und Fahrerrechtsschutz) für Sie als Versicherungsnehmer und die Ihrer Familie mitversichert.

Versicherte Personen sind:

  • Sie selbst (Versicherungsnehmer),
  • Ihr Ehepartner,
  • Ihre minderjährigen Kinder und volljährigen Kinder (auch Adoptiv-, Pflege- und Stiefkinder), sofern sie unverheiratet sind, nicht in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben und noch keine auf Dauer ausgerichtete berufliche Tätigkeit mit leistungsbezogenem Entgelt ausüben,
  • Ihr Lebenspartner, wenn er mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebt und Sie beide unverheiratet sind.
 

Unser Verkehrsrechtsschutz bietet folgende Leistungen

  • Verkehrs-Straf-Rechtsschutz: Verteidigung wegen des Vorwurfs der Verletzung von Verkehrsvorschriften (z. B. bei einem Unfall werden die Insassen des anderen Fahrzeugs verletzt. Gegen Sie wird ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet). Der Versicherungsschutz entfällt bei rechtskräftiger Verurteilung wegen einer vorsätzlich begangenen Straftat.
  • Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen: Wahrnehmung rechtlicher Interessen vor Verwaltungsbehörden und in Verfahren vor Verwaltungsgerichten (z. B. nach einem Führerscheinentzug weigert sich die Verwaltungsbehörde, eine neue Fahrerlaubnis zu erteilen).
  • Verkehrsrechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht: Geltendmachung und Abwehr von Ansprüchen aus schuldrechtlichen Verträgen für das versicherte Fahrzeug (z. B. als Käufer eines Gebrauchtwagens wird Ihnen verschwiegen, dass es sich um einen Unfallwagen handelt).
  • Verkehrs-Steuer-Rechtsschutz: Wahrnehmung rechtlicher Interessen in Steuer- und Abgabeangelegenheiten vor deutschen Finanzgerichten. Der Versicherungsschutz umfasst auch das Verwaltungsverfahren (z. B. das Finanzamt verlangt Kraftfahrzeugsteuern, die nach dem Einbau eines Katalysators ungerechtfertigt sind).
  • Verkehrs-Schadenersatz-Rechtsschutz: Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen wegen eines mit dem versicherten Fahrzeug erlittenen Schadens (z. B. nach einem Verkehrsunfall ist die Haftungsfrage unklar. Die gegnerische Versicherung möchte nur einen Teil des Schadens zahlen).
  • Verkehrs-Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz: Verteidigung in Bußgeldverfahren wegen des Vorwurfs der Verletzung von Verkehrsvorschriften, jedoch nicht für Halt- und Parkverstöße (z. B. gegen Sie wird ein Ermittlungsverfahren wegen Geschwindigkeitsüberschreitung eingeleitet.).
  • Opfer-Rechtsschutz: Aktive Strafverfolgung, wenn eine versicherte Person Opfer einer Straftat gegen die körperliche Unversehrtheit, die persönliche Freiheit, das Leben oder die sexuelle Selbstbestimmung geworden ist (z. B. als Opfer einer schweren Körperverletzung möchten Sie an der aktiven Strafverfolgung als Nebenkläger vor einem deutschen Gericht auftreten).
  • Außergerichtliche Konfliktbeilegung: Mit Hilfe eines erfahrenen Dienstleisters (z. B. Mediator) kann ein Konflikt gemeinsam außergerichtlich und auf Augenhöhe gelöst werden. Wir empfehlen Ihnen in geeigneten Fällen einen kompetenten und erfahrenen Ansprechpartner.
 
nach oben