HUK24 Ratgeber

Welche Grenzen hat die Rechtsschutzversicherung (wichtige Ausschlüsse)?

Zwar hilft Ihnen die Rechtsschutzversicherung in den meisten Rechtsfällen des täglichen Lebens, ein allumfassender Versicherungsschutz ist jedoch leider weder möglich noch die Beiträge dafür bezahlbar. Einige der wichtigsten Ausschlüsse:
  • Streitigkeiten aus Spiel- und Wettverträgen sowie Termin- und vergleichbaren Spekulationsgeschäften.
  • Streitigkeiten in ursächlichem Zusammenhang mit dem Baurisiko.
  • Im Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrecht ist nur eine Beratung nach einer Veränderung der Rechtslage versichert.
  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit selbstständiger Tätigkeit.
  • Strafverfahren, in denen der Vorwurf einer nur vorsätzlich begehbaren Straftat (z.B. Beleidigung, Diebstahl, Betrug) erhoben wird.
    Für das Verkehrsstrafrecht gilt jedoch eine besondere Regelung: Hier besteht zunächst Rechtsschutz, der aber rückwirkend entfällt, falls doch ein rechtskräftiges Urteil wegen Vorsatzes ergeht.
  • Bußgeldverfahren wegen Halt- und Parkverstößen.
  • Rechtsschutzfälle, die vor Versicherungsbeginn oder Ablauf der Wartezeit eingetreten sind.
Hilfe
 
 
nach oben

Information