HUK24 Ratgeber

Steuerliche Absetzbarkeit der Riester Rente

Die Beiträge zur Riester Rente werden staatlich gefördert. Die Förderung besteht zum Einen aus Zulagenund zum Anderen aus Steuervorteilen.

 

Die Beiträge können im Rahmen der jährlichen Einkommensteuererklärung bis zu einem Gesamtbeitrag von 2.100 € pro Person (inklusive Zulagen) geltend gemacht werden. Der sich daraus ergebende Steuervorteil wird mit den dem Kunden zustehenden Zulagen (Grund- und Kinderzulagen) verglichen. Ist der Steuervorteil größer als die Zulagenhöhe, wird die Differenz erstattet. In vielen Fällen führt dies zu einer zusätzlichen Steuerersparnis. Die Zulagen fließen in den Altersvorsorgevertrag.

 

Tipp:
Geben Sie Ihre Riester-Beiträge immer in der Steuererklärung an. Das Finanzamt prüft bei der Steuererklärung automatisch, ob (neben den Zulagen) eine zusätzliche Steuerersparnis gegeben ist und erstattet den Betrag gegebenenfalls direkt an Sie als Versicherten.

Hilfe
 
 
nach oben

Information