HUK24 Ratgeber

PH PLUS: Was bedeutet Forderungsausfall?

Etwa ein Drittel aller deutschen Haushalte hat keine Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen. Kommen Sie selbst zu Schaden und steht fest, dass der Verursacher nicht zahlen kann, bleiben Sie auf Ihren Ansprüchen sitzen.

    Beispiel: Ein Radfahrer fährt auf dem Gehweg einen Fußgänger um. Dabei stürzt er so unglücklich, dass er längere Zeit in Behandlung ist und nicht arbeiten kann. Die Schuld trägt eindeutig der Radfahrer; aber es stellt sich heraus, dass er keine Haftpflichtversicherung hat. Der Fußgänger klagt seine Forderungen gerichtlich ein und der Schadenersatzanspruch wird auch anerkannt, aber der Radfahrer hat kein Geld. Der Fußgänger bleibt also auf seinen Kosten sitzen. Hat er unseren Zusatzbaustein PH PLUS  abgeschlossen und liegen die Leistungsvoraussetzungen vor, zahlen wir den vom Gericht zugesprochenen Schadenersatz.

Das Risiko eines Forderungsausfalls können Sie gegen einen Mehrbeitrag mit dem Zusatzbaustein PH PLUS  absichern.

Der Versicherungsschutz besteht in Deutschland und umfasst Personen- und Sachschäden und daraus folgende Vermögensschäden bis 15 Mio. €.

Der Versicherungsumfang kann bei Verträgen mit älterem Tarifstand abweichen. Welcher Tarifstand Ihrem Vertrag zu Grunde liegt, können Sie Ihrem Servicebereich "Meine HUK24" entnehmen. Dort erhalten Sie ebenfalls Informationen über den Versicherungsumfang.

Hilfe
 
 
nach oben

Information